Neue Stadtorden in Bilk

Darko Milcic                                      1. Grenadiere

Zu den Bilker Schützen kam Darko Milcic bereits als Jungschütze 1990, als er in die Schützengesellschaft Bilker Heimatfreunde eintrat.

Er wurde dort unter anderem Mitglied der Fahnengruppe.

Im Jahre 2015 wechselte er zur 1. Grenadier Kompanie, deren Mitglied er auch heute noch ist.

Vor 10 Jahren, 2009, wurde er vom Oberst in die Standartengruppe des Regimentes berufen.

Hier nimmt er nahezu jeden offiziellen Termin wahr. So ist er mit der Regimentsstandarte nicht nur beim Schützenfest dabei, sondern auch bei Beerdigungen oder auch bei feierlichen Anlässen seitens des Regimentes.

Über das gesamte Schützenfest begleitet die Standarte, also Darko Milcic, an allen Tagen alle zu ehrenden Kameraden auf den Thron.

Seine Mitarbeit im Offizierscorps des Vereins zeichnet sich durch große Zuverlässigkeit und außerordentliches Engagement aus. Hierbei ist besonders seine Arbeit beim jährlichen Osterfeuer und beim Schmücken der Bilker Straßen zum Schützenfest zu erwähnen.

Als Offizier vertritt er ebenfalls das Bilker Regiment als Reiter bei vielen Schützenfesten in ganz Düsseldorf.

Aktuell ist Darko Milcic der neue König seiner Kompanie.

 

Heinz Unterrhein                             Manfred von Richthofen Kompanie

Heinz Unterrhein ist seit 1996 Mitglied der Bilker Schützen und hier auch Mitglied seiner Manfred von Richthofen Kompanie.

In diesen Jahren war er in mehreren Ämtern für seine Gesellschaft tätig.

So war er von 2004 bis 2007 Spieß der Kompanie und in den Jahren 2005 und 2015 errang er der Königswürde der Gesellschaft.

Bereits seit dem Jahre 2007 amtiert er als der immer zuverlässige 2. Hauptmann der von Richthofen Kompanie und zeigte bereits in den Jahren zuvor außerordentliches Engagement im Vereinsleben. Hier ist er, trotz seiner gesundheitlichen Einschränkungen, immer einsatzbereit. Er hat ein offenes Ohr für alle Anliegen seiner Kameraden, begleitet die Vereinsfestivitäten im organisatorischen Bereich und ist ein wichtiges Bindeglied zwischen den älteren und jüngeren Kameraden, womit er immer für das nötige Gleichgewicht in der Gesellschaft sorgt.

Er repräsentiert seine Kompanie bei nahezu allen Regiments- und Bataillonsveranstaltungen vorbildhaft und nimmt an vielen weiteren Terminen teil.

Durch seinen besonderen Einsatz sorgte er mit Ruhe und besonderem Fingerspitzengefühl dafür, dass die Gesellschaft auch schlechte Zeiten überstand und weiterhin existiert.

 

Sascha Schulz                                 Tambourcorps St. Martin

Sascha Schulz ist schon als Page im Jahre 1994 zum Tambourcorps gekommen. Offizielles Mitglied wurde er als Jungschütze vor 19 Jahren.

Hie wählten die Kameraden ihn sofort zum 2. Schriftführer und bereits nach einem Jahr rückte er in den geschäftsführenden Vorstand des Corps als 1. Schriftführer auf. Dieses Amt bekleidete er für 9 weitere Jahre.

Auf der Generalversammlung im Jahr 2010 sprach ihm seine Gesellschaft das Vertrauen aus und machte ihn zum 2. Vorsitzenden, was dem Amt des 2. Hauptmanns entspricht. Er wirkt vor allem im organisatorischen Ablauf des Vereinslebens sehr viel im Hintergrund und ist somit federführend für den reibungslosen Ablauf des Vereinslebens verantwortlich.

Seit dem Schützenfest 2000 spielt er zum Bilker Schützenfest sowie bei allen weiteren Auftritten des Tambourcorps als „Solo-Tambour“ den großen Zapfenstreich. Dies bescherte nicht nur ihm, sondern dem gesamten Tambourcorps über die Grenzen unseres Vereins hinaus eine beachtliche Anerkennung bei allen Düsseldorfer Brauchtumsvereinen.

2005 errang er die Jungschützenkönigswürde im Bilker Verein und 2011 wurde er sogar bereits in jungen Jahren der große Bilker Regimentskönig.

 

Peter Arlinghaus                             3. Grenadiere

Der Schützenkamerad Peter Arlinghaus stieß schon im Jahre 1997, also vor 22 Jahren zu den 3. Grenadieren.

Bereits nach einem Jahr übernahm er das Amt des Fahnenoffiziers.

2001 sprachen ihm die Kameraden das Vertrauen aus und machten ihn zu ihrem 1. Kassierer und somit zum Mitglied des geschäftsführenden Vorstandes.

Aus gesundheitlichen Gründen musste er diesen Posten nach 10 Jahren aufgeben.

2012 konnte er aber als 2. Kassierer in den Vorstand zurückkehren und bekleidet dieses Amt bis zum heutigen Tag.

Parallel hierzu engagiert sich Peter Arlinghaus auch auf Bataillonsebene, wo er alle Kassentätigkeiten zuverlässig und sorgfältig erledigt.

Auch im Hintergrund ist er für den reibungslosen Ablauf des Kompanielebens tätig. So war er am Entwurf der neuen Kompaniefahne ebenso beteiligt, wie an der Erstellung der ersten Kompaniesatzung und dem Kompanie-Ehrenorden.

Kompaniekönig war er in den Jahren 2000 und 2010.

Außerdem soll keinesfalls unerwähnt bleiben, dass Peter Arlinghaus, der mittlerweile auch seit einiger Zeit der Schriftführer der Kompanie und seines Bataillons ist, mit seinen Berichten über die Geschehnisse im Grenadierbataillon und das Vereinsleben seiner 3. Grenadiere immer stilsicher zu einem gelungenen Erscheinungsbild unserer Bilker Schützenzeitung beiträgt.

 

Rene Krombholz 

 

 

Share