Generalversammlung 2019

Die Generalversammlung der Bilker Schützen fand am 26. März 2019 im Saal der Friedenskirche statt. 153 Mitglieder nahmen teil. Nach den obligatorischen Punkten wie Begrüßung, Feststellung, Tagesordnung und Protokoll der letztjährigen GV folgte der Geschäftsbericht des ersten Chefs, der die positive Entwicklung des Vereins aufzeigte und sich für die gute Zusammenarbeit im vergangenen Jahr bedankte.

Georg Peltzer als zweiter Kassierer verlas den Kassenbericht der Sportschützen, der erste Kassierer Bernd Obermaier stellte die aktuellen Zahlen und die Entwicklung der Vereinskasse vor.
Nach dem Bericht des Kassenprüfers (Udo Figge) folgte die Entlastung des Vorstandes.

Angenommen wurde der Vorschlag zur Satzungsänderung hinsichtlich der DSGVO und der Änderung der Vorstandsposten. Die Satzungsänderung, um einzelnen Kompanien eine Aufnahme weiblicher Mitglieder zu ermöglichen, erreichte nicht die notwendige dreiviertel Mehrheit.

 

 

Die Wahlen brachte folgende Ergebnisse:

1. Chef                               Ulrich Müller
2. Kassierer                       Georg Peltzer
1. Platzmeister                  Michael Webers
Pressesprecher                 Rene Krombholz
Immobilienmanager         Manfred Abels
Ehrenrat                             Erich Boss

Ein Antrag der Martinskompanie, die Gestaltung des Schützenfest Samstag noch einmal neu zu diskutieren, wurde nach kurzer kontroverser Diskussion von der Kompanie zurückgezogen.

Pascal Schiffers ergriff das Wort, er möchte Königinnen und Jung – Schützenköniginnen mehr in den Ablauf von Empfängen und Dergleichen einbinden.

Bernd Obermeyer gab bekannt, die interne Plattform im Internet SVB1445.de nun für alle Mitglieder geöffnet sei.

Ingo Kellner machte den Vorschlag, einen Bericht über die Jugendarbeit in die jährliche Generalversammlung aufzunehmen, um die Entwicklung nachzuverfolgen.

Axel Uebels sucht einen Nachfolger für das von ihm ins Leben gerufene Projekt an den Düsseldorfer Schulen.

Text: 
Rene Krombholz

 

Share