Krönungsball

 

Wie immer am letzten Septemberwochenende fand der Regiments-Krönungsball der Bilker Schützen statt. Der erste Chef Uli Müller begrüßte die Gäste und Ehrengäste aus Politik, Kirche, Wirtschaft und Brauchtum, auch richtete er klare und mahnenden Worte in Richtung Stadtrat, um auf die immer größer werdenden Schwierigkeiten durch Auflagen, Sicherheitskonzepten und den damit verbundenen Kosten hinzuweisen.

 

Mit der Verleihung der Jakob Faasen Plakette stand die erste wichtige Ehrung an diesem Abend auf dem Programm. Michael Weißer, Marktbereichsleiter der Kreissparkasse Düsseldorf, würdigte in seiner Laudatio die Verdienste des Preisträgers 2017, Erich Pliszka.  „Menschen wie Erich Pliszka sind Pfeiler unserer Gesellschaft“ so Weißer. Er betonte: „Das ehrenamtliche Engagement in unserem Land ist unerlässlich und muss gewürdigt werden!“

Nach einer Tanzpause ging es mit der Verleihung der Stadtorden weiter, die vom Ratsherren Udo Figge vorgenommen wurde. Über den Orden der Landeshauptstadt Düsseldorf durften sich dieses Jahr folgende Kameraden freuen:

Manfred Abels                                 Friedrichstädter Reserve

Jörg Altenberg                                 Tell Kompanie

Josef Marleaux                                Andreas Hofer – Hubertus Jäger

Karsten Becker                                 St. Martins-Kompanie

 

 

Der zweite Chef Michael Schwarz nahm die Abkrönung des scheidenden Jungschützen-Königspaares vor, bevor er das neue Jungschützenkönigspaar Pascal Schiffer und Laura Faustmann in Amt und Würde setzte.

Er bedankte sich bei Andreas Wegner und Nicole Niedel für ein schönes, über weite Teile auch sehr konstruktives, Königsjahr. „Wir haben viel von Euch lernen dürfen“ würdigte er die vielen Gedanken und Ideen der Beiden, „so soll es ja auch sein in einer funktionierenden Gemeinschaft, dass man sich Gegenseitig befruchtet und stark macht – Zosamme eben!“

Ebenso amüsant wie interessant die Laudation des zweiten Chefs zur Krönung von Pascal Schiffer und Laura Faustmann. Eine faustdicke Überraschung gab es dann, als Pascal direkt nach seiner Krönung die Leitung des Friedrichstädter-Bataillon übertragen bekam.

Der erste Chef Uli Müller bedankte in herzlicher Art und Weise beim scheidende König Oliver Zieba und seiner Königin Ivonne Peetz und bestätigte ihnen ein bravourös absolviertes Königsjahr. Spannend wurde es, als der scheidende König das Ergebnis seiner Sammlung bekannt gab. Das ganze Königsjahr hinüber hatten er und seine Königin auf Blumen und Geschenke verzichtet, zu Gunsten einer Sammlung die für einen Kameraden gedacht war, der im vergangenen Jahr einen schweren Schicksalsschlag erlitt und seitdem an den Rollstuhl gefesselt ist. 5.010,- € standen als Endergebnis fest und wurden an Hauptmann Michael von Locquinghien übergeben. Eine stolze Summe, zum Teil hatten sich sogar benachbarte Regimenter beteiligt. „Einfach toll!“ lobte der erste Chef dieses Engagement und bedankte sich bei allen Schützen.

 

 

Oliver Zieba bedankte sich mit herzlichen Worten für die Unterstützung Aller in einem schönen, jetzt leider vergangenen Königsjahr.

Nach Königstanz, einem tollen,  heiterem Programmpunkt und anschließender Gratulationskur ging es in einen gemütlichen Abend oder besser gesagt eine Nacht über.

Share